Lassen sie Ihre KFZ Steuern per Lastschrift einziehen oder zahlen Sie per Überweisung? Welche KFZ Versicherung haben Sie gewählt und welche Leistungen werden erbracht?
Diese Fragen gab es in der ehemaligen DDR nicht, denn es gab nur eine Versicherung, die Staatliche Versicherung der DDR. Auch zur Bezahlung der KFZ Steuer gab es nicht viele Möglichkeiten.

Im Gegensatz zu heute war die KFZ Steuer und Versicherung eine super simple Angelegenheit. Zu bezahlen waren KFZ Steuer und Versicherung als eine Einheit und nicht wie zu vermuten auf einer Bank oder Sparkasse, sondern an besondere Ausgabestellen. Dieses waren nach meiner Erinnerung unter andrem große Postämter. Der entrichtete Steuer und Versicherungsbetrag wurde in Form von Wertmarken in die Steuer und Versicherungskarte eingeklebt. Neben den auch heute noch üblichen Dokumenten, die man beim führen eines KFZ bei sich haben muss, galt das in der DDR auch für die Steuer und Versicherungskarte. Bei einer Fahrzeugkontrolle lauteten die Worte der Volkspolizisten also:“ Fahrerlaubnis (heute Führerschein), Personalausweis, Fahrzeugpapiere und Steuer und Versicherungskarte bitte“.

Steuer und Versicherungskarte:

kfzsteuer

Fahrzeugschein:

Fahrzeugschein

Stichwörter:

Kategorie: Dokumente aus der DDR