vitacola.jpgClub Cola und Vita Cola, so hießen die Ost-Cola Sorten. Die Vita Cola wird in diesem Jahr 50 Jahre alt. Begonnen hat alles 1958, da erschien auf den Orderlisten der „Kaufhallen“ ein neues Getränk. Sozialistisch korrekt als „Brauselimonade mit Frucht und Kräutergeschmack“. Vermarktet wurde dieses Getränk als Vita Cola. Die Vita Cola war ein Eigenprodukt der DDR. Der Name war Programm, das Getränk enthielt Vitamin C und Koffein… und als absolute Neuheit auf dem „Colamarkt“- einen Spritzer Zitrone.

Mitte der 80er Jahre waren es ca. 200 Betrieb die Vita Cola produzierten und somit zumindest bei diesem Produkt eine landesweite Versorgung der Bevölkerung absicherten. Nach der Wende verschwand die Vita Cola wie auch viele andere Ostprodukte. 1994 wurde Sie dann im Orginaldesigen wiedergeboren. Der Start war schwierig, denn es gab die künstlichen Aromen von damals nicht mehr, so ließ die Brauerei Vita Cola mit neuen Zutaten so lange von ehemaligen Stammkunden verkosten, bis der Ostalgie-Geschmack wieder stimmte. Vita Cola ist inzwischen die zweitbeliebteste Cola-Marke. Meinen persönlichen Geschmack traf die Vita Cola aber damals wie heute nicht 😉

Stichwörter:

Kategorie: Neues aus dem Osten