Auch heute gibt es noch Badusan Fans die unter der Dusche das Werbeliedchen aus den Tausend Tele Tips trällern….Baden mit Badusan….. Der VEB Gerana in Gera war ein Betriebsteil des Berliner Kosmetik-Kombinates (BEKO) und der größter Hersteller von Badezusätzen in der DDR.

 

Badusan Schaumbad stand in der DDR in fast jedem Badezimmer. Der ehemalige Hersteller ging im vergangenen Jahr pleite, doch Badusan überlebte. Ab diesem Monat soll die Produktion wieder laufen.

 

Die Firma „Gerana Cosmetic GmbH“ stellte nach der Privatisierung 40 Produkte her, unter Anderem auch Shampoos, Duschbäder und flüssige Seife. Zu DDR Zeiten wurden 10 000 Tonnen jährlich produziert, in den 90 er Jahren waren es noch 3500 Tonnen Kosmetika.

2007 musste das kleine Unternehmen Insolvenz anmelden. Das neue Unternehmen hat die Rezeptur und Markenrechte übernommen und will Badusan mit fünf bis zehn Mitarbeitern im sächsischen Wildruff produzieren. Dann soll Badusan im bunten Fisch oder in der Ente des 70 Jahre Designs auch bundesweit in den Handel kommen.

 

Stichwörter:

Kategorie: Neues aus dem Osten