Archive for Juni, 2008

Simson SR50

Der SR50 (Simsonroller) wurde ab 1986 produziert und ist gewissermaßen der Nachfolger der Schwalbe. Der SR50 wurde in fünf Varianten hergestellt und kann auch heute noch trotz seiner Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h mit einem Versicherungskennzeichen gefahren werden. Voraussetzung für diese „Deutsche Sonderregelung“ ist lediglich, dass der Roller bereits in der DDR Zugelassen war. Dieser Umstand dürfte neben den heutigen Benzinpreisen wohl mit ein Grund für die ungebrochene Beliebtheit dieses Rollers sein, was sich auch in den Preisen z.B. bei ebay wiederspiegelt. den gesamten Beitrag lesen

Das Tele-Lotto der DDR

In der Vergangenheit hatte ich bereits über das DDR Lotto geschrieben, Tele-Lotto nimmt aber hier eine besondere Stellung ein und ich denke das ist einen eigenen Beitrag wert.

Schon seit 1957 wurde die Lottoziehung im DDR Fernsehen übertragen, die ARD folgte mit Ihrer Übertragung im September 1965.
Revolutionär im Lotto Zeitalter war jedoch 1972 die Erfindung des Tele Lotto 5 aus 35. Revolutionär nicht etwa wegen der Spielformel oder den Ausschüttungen, sondern wegen der Präsentation im Fernsehen.
Noch zu keiner früheren oder auch späteren Zeit war die Ziehung der Lottozahlen so abwechslungsreich in eine Fernsehsendung integriert worden, die zudem eine halbe Stunde dauerte und jeden Sonntag ab 19 Uhr, zwischen Sandmännchen und Aktueller Kamera lief.

Die Ziehung der Zahlen spielte eigentlich eine Nebenrolle, die Unterhaltung stand im Vordergrund. Mit jeder Lottozahl war ein fester Unterhaltungsbeitrag aus Rubriken von Anekdote bis Zirkus verbunden.

telelotto-rubriken.jpg
Die Sendung wurde nicht nur von Lottospielern verfolgt, etwa die Hälfte aller Zuschauer spielten überhaupt nicht oder nur unregelmäßig. Sie erfreuten sich an der Zufallsmischung aus kurzen Beiträgen aller Genres. Jede Tele Lotto Sendung hatte ein anderes Motto und wurde meist von unterschiedlichen Moderatoren präsentiert. Diese Moderatoren waren häufig bekannte Persönlichkeiten aus Film, Sport oder Theater.
den gesamten Beitrag lesen

Das Magazin

magazin.jpg

Das Magazin war zu DDR Zeiten wohl eine der begehrtesten Zeitschriften und am Zeitungskiosk immer schnell vergriffen, wohl dem der ein Abo hatte 😉

Diese Zeitschrift erschien erstmals in der DDR im Januar 1954 und war eine intelligente Unterhaltungszeitschrift, im Inhalt ging es Vorwiegend um Kultur- und Beziehungsthemen.

Mit Sicherheit trugen zur Beliebtheit des Magazins auch die regelmäßig erscheinenden Aktfotografien und Erotischen Geschichten bei, dieses war unter den Printmedien der DDR ziemlich einmalig.

 

Die Geschichte des Magazins begann aber eigentlich bereits 1924, damals brachte Robert Siodmak erstmals das Magazin im handlichen Pocket-Format nach amerikanischem Vorbild heraus. In den 20er Jahren war das Magazin mit einer Auflage von 200 000 Exemplaren die erfolgreichste Illustrierte ihrer Zeit. Auf dem Cover jeder Ausgabe befand sich immer ein Engel, der bald zum Maskottchen der Zeitschrift wurde.

 

den gesamten Beitrag lesen