DDR Zeitschriften Archives

Die Junge Welt

 ddr-junge-welt.jpg

Die Junge Welt war in der DDR eine Tageszeitung für die Jugend. Die Zeitung erschien in den ersten Jahren ab Ihrer Gründung im Jahre 1947 als Wochenblatt, im Jahre1952 wurde aus der Jungen Welt eine Tageszeitung. Als Organ der FDJ (Frei Deutsche Jugend) war die Junge Welt natürlich ein politisch linientreues Blatt welches in den Anfangsjahren auch unter stalinistischen Einfluss stand. den gesamten Beitrag lesen

Die NBI und die letzten Tage der DDR

nbi1.jpg

Heute am 18. Jahrestag der Deutschen Einheit wage ich mal einen Blick zurück zum 4. November 1989. Was war so Besonderes an diesem 4 November?….. Und was hat die NBI (Neue Berliner Illustrierte) damit zu tun?

Am 4. November 1989 fand in der DDR die erste genehmigte Protestdemonstration in der Geschichte der DDR auf dem Berliner Alexanderplatz statt.
Die NBI berichtete im November 1990 in einem Jahresrückblick von diesem historischen Tag, nur 5 Tage vor dem endgültigen Fall der Mauer am 9. November 1989.

Auf den Bildern in diesem Rückblick bin auch ich als einer der Demonstranten zu sehen. Also ist der Zusammenhang zwischen der NBI und dem 4.November 89 mehr ein persönlicher als ein historischer. 🙂

Diesem Umstand habe ich allerdings den Besitz der bereffenden NBI Ausgabe zu verdanken, so dass ich hier die entsprechenden Bilder auch veröffentlichen kann. den gesamten Beitrag lesen

Das Magazin

magazin.jpg

Das Magazin war zu DDR Zeiten wohl eine der begehrtesten Zeitschriften und am Zeitungskiosk immer schnell vergriffen, wohl dem der ein Abo hatte 😉

Diese Zeitschrift erschien erstmals in der DDR im Januar 1954 und war eine intelligente Unterhaltungszeitschrift, im Inhalt ging es Vorwiegend um Kultur- und Beziehungsthemen.

Mit Sicherheit trugen zur Beliebtheit des Magazins auch die regelmäßig erscheinenden Aktfotografien und Erotischen Geschichten bei, dieses war unter den Printmedien der DDR ziemlich einmalig.

 

Die Geschichte des Magazins begann aber eigentlich bereits 1924, damals brachte Robert Siodmak erstmals das Magazin im handlichen Pocket-Format nach amerikanischem Vorbild heraus. In den 20er Jahren war das Magazin mit einer Auflage von 200 000 Exemplaren die erfolgreichste Illustrierte ihrer Zeit. Auf dem Cover jeder Ausgabe befand sich immer ein Engel, der bald zum Maskottchen der Zeitschrift wurde.

 

den gesamten Beitrag lesen